Kontakt
StartseiteKontaktImpressum

Hier wird gebaut...

Für ein vergrößerte Bildansicht klicken Sie bitte auf die Abbildungen

Neubau Denickestraße/Thörlstraße/Thörlweg in Hamburg

Hier entstehen in 2 Bauabschnitten 5 Gebäudetypen als Mehrfamilienhäuser zzgl. einer Tiefgarage, sowie eine Kindertagesstätte. Die geplanten Mehrfamilienhäuser entstehen innerhalb des Quartiers entlang der Thörlstraße / Ecke Denickestraße des früheren Thörlwegs und links und rechts des Wattenbergwegs entlang der Denickestraße.

Es werden insgesamt 310 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 19.750 m² sowie die KITA mit ca. 65 Plätzen und die Tiefgarage mit 35 Stellplätzen errichtet.

Konstruktion:

  • Kellergeschoss: Stahlbeton (weiße Wanne)
  • EG bis Staffelgeschoss: Mauerwerk, wenn erforderlich Stahlbeton
  • Fenster: Kunststofffenster
  • Türen: Hauseingangstüren – Alu | Innentüren mit Holztüren
  • Fassade: Mischfassaden | Verblend und Wärmedämmverbundsystem
  • Dach: Flachdach als Foliendach begrünt
  • Treppen: Stahlbeton mit Naturstein
  • Innenwände: Anstrich auf Malervlies
  • Fliesen: in den Bädern und Küchen
  • Parkett: Linoleum
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Anfang Februar 2017 bis Ende April 2019 310 Mietwohnungen SAGA Siedlungs-Aktien-
gesellschaft Hamburg
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Eppendorfer Landstraße 107/109, 20251 Hamburg

Im beliebten Stadtteil Eppendorf entsteht ein modernes Wohnhaus für gehobene Ansprüche mit 32 Eigentumswohnungen und 2 Ladengeschäften im Erdgeschoss.

Das Gebäude besteht aus einem Keller- und 6 Obergeschossen.

Die moderne Fassade mit verschiedenen Gestaltungselementen aus Metall, Putz, Klinkerriemchen und Glas fügt sich gekonnt in das bestehende Umfeld der Bauten aus der Gründerzeit ein.

Gleichzeitig bietet die hochwertige Ausstattung der City-Apartments einen zeitgemäßen und ansprechenden Komfort mit nachhaltiger, moderner Technologie.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Okt. 2016 bis Dez. 2017 Eigentumswohnungen ZBI Wohnen GmbH
Hemkestr. 10,
91054 Erlangen
Bewerbung als Subunternehmer

Fotos folgen.

Bernadottestraße 83, 22605 Hamburg-Othmarschen-Farmsen

Beschreibung:

Neubau von 4 MFH mit 24 Zwei- bis Fünf-Zimmer Wohnungen mit Tiefgarage, KFW 70 Standard, jeweils 4 Geschosse (UG-EG-1.OG-STG)

Konstruktion
Kellergeschoss: Stahlbeton (weiße Wanne)
EG bis Staffelgeschoss: Stahlbeton und Mauerwerk
Fenster: Kunststofffenster mit Alu-Deckschale
Türen: Hauseingangstüren - Alu
WE - Türen mit Blockzarge
Innentüren - Weiß mit Holzzarge
Fassade: WDVS, EG mit Natursteinplatten
Dach: begrüntes Flachdach
Treppen: Stahlbeton mit Natursteinbelag
Innenwände: teilweise Beton / Mauerwerk / GK, mit Malervlies und Anstrich
Fliesen: Bäder, WC und AR
Bodenbelag: restliche Räume
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Anfang Dezember 2016 bis Ende März 2018 24 Eigentumswohnungen ABG
Allgemeine Bauträgergesellschaft mbH & Co.
Promenadenplatz 12
80333 München
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau 66 WE Meilerstraße, 22159 Hamburg-Farmsen

1. Lage

Auf dem in Hamburg – Farmsen liegenden ca. 10.000 m² großen Grundstück werden 3 Neubauten mit einer Bruttogrundfläche von ca. 7.700 m² errichtet.

2. Gebäude

Auf dem Baufeld werden insgesamt 66 Wohneinheiten mit durchschnittlichen Wohnungsgrößen von 30 bis 100 m² errichtet. Für die Wohngebäude wurde eine moderne Klinkerfassade geplant, welche sich durch abgesetzte Klinkerflächen kennzeichnet. Die Räume werden durch bodentiefe Fenster mit ausreichend Licht durchflutet.

Die Wohngebäude erhalten Keller und Teilkeller, in denen die erforderlichen Mieterabstellräume, Fahrradabstellräume Wäscheräume sowie Technikräume vorgesehen sind. Alle Wohngebäude erhalten ein Unterflurmüllsystem.

Auf dem Dach sorgt eine Solaranlage für ökologisch und wirtschaftlich nachhaltige Wohngebäude.

Die Gebäude werden schlüsselfertig ausgeführt.

Konstruktion
Kellergeschoss: Stahlbeton (weiße Wanne)
EG bis Staffelgeschoss: KS-Mauerwerk und Stahlbeton
Fenster: Kunststofffenster
Türen: Hauseingangstüren - Alu
Innentüren - Holztüren grau mit Stahlzarge
Kellertüren - Stahlblechtüren mit Stahlzarge
Fassade: Klinker
Dach: begrüntes Flachdach mit Solaranlage
Treppen: Stahlbeton mit Betonwerkstein
Innenwände: GK / Kalksandstein, mit Malervlies und Anstrich
Fliesen: Bäder, WC und teilweise Treppenräume
Bodenbelag: restliche Räume PVC Planken
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Juni 2016 bis August 2017 Öffentliche rechtliche Unterkunft F & W Fördern und Wohnen AöR
Projekt- und Immobilienmanagement
Projektleiter Neubau
Gründer Deich 17
20097 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Großer Burstah 31, Hopfenmarkt 28, 20457 Hamburg, Bestandsrevitalisierung

Gebäudeaufstockung Großer Burstah 31, Hamburg
Das 1909 als Hotel errichtete Gebäude wurde als Hindenburghaus bereits wenige Jahre später zum Geschäftshaus umfunktioniert. Es zählt heute zu den schönsten gründerzeitlichen Kontorhäusern in Hamburgs Innenstadt.

Die Baumaßnahme jetzt umfasst die schlüsselfertige Erstellung eines zusätzlichen Voll- geschosses als Aufstockung, mit 16 Wohnungen in gehobener Ausstattung, einschl. der Erneuerung des Aufzuges und Bestands-Teilertüchtigungen.

Eckdaten der Aufstockung:

  • Bruttorauminhalt: ca. 6.350 m³
  • Bruttogeschäftsfläche: ca. 1.850 m²

Aufstockung:

  • Stahlkonstruktion als Skelettbau
  • Metalldachsystem wärmegedämmt
  • Fenster straßenseitig als Holz-Alu-Elemente, hofseitig als Holz-Elemente
  • Innenwände in Trockenbau
  • Abhangdecken aus Gipskarton
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2016 bis März 2017 Wohnungen Allianz Real Estate Germany GmbH
Charlottenstraße 3
70182 Stuttgart
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau einer Wohnanlage mit 31 Wohneinheiten und Tiefgarage, Struenseestraße 29 a, b, c in 22767 Hamburg

Das Grundstück befindet sich im Hamburger Stadtteil Altona.

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau eines viergeschossigen Wohngebäudes mit ausgebautem Dachgeschoss als Staffeldach.

Das Wohngebäude besitzt insgesamt 31 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von ca. 2.200 m², eine Tiefgarage mit 18 Stellplätzen und wird voll unterkellert.
Über drei Treppenhäuser mit jeweiliger Aufzugsanlage wird das Gebäude barrierefrei erschlossen.
Das Gebäude erhält eine WDVS-Fassade mit Klinkerriemchen in Rot, die optisch den Klinkerfassaden der umliegenden 1950-er Jahre Bestandsgebäuden angepasst ist.
Die Fenster werden durch weiße Glatt-Putzfaschen gerahmt.
Alle Wohnungen haben einen Balkon / Loggia oder eine Terrasse.

Die Gebäude werden schlüsselfertig ausgeführt.

Gebäudekonstruktion

Außenwände:

Mauerwerk ab Erdgeschoss, Stahlbeton ab Kellergeschoss

Innenwände:

Mauerwerk / Stahlbeton

Decken:

Fertigteil – Element – Decken

Fassaden:

Mauerwerk mit WDVS + Klinkerriemchen

Fenster/Türen:

Kunststofffenster / Haustüranlagen in Aluminium

Dach:

Betondachstein Braas Tegalit

Außenanlagen:

Pflasterflächen, Pflanz- und Rasenflächen, Spielplatz

 

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Januar 2016/Januar 2017 Wohnungen SAGA Siedlungs- Aktiengesellschaft Hamburg
Gesellschaft für Wohnen und Bauen mbH
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau einer Wohnanlage, Osdorfer Landstraße 139 – 141, 22609 Hamburg

Neubau der Wohnanlage „Osdorfer Landstraße / Julius-Brecht-Straße “ bestehend aus drei Häusern mit 132 Wohneinheiten, welche auf einem gemeinsamen Untergeschoss stehen. Haus 1 und 2 bilden einen Winkel an der Osdorfer Landstraße und der Julius-Brecht-Straße, Haus 3 bildet einen weiteren Winkel zum begrünten Hofbereich.
Insgesamt entstehen Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 6.800 m² und Mietwohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 3.500 m².
Die Tiefgarage enthält ca. 100 Stellplätze. Im Westen der Wohnbebauung schließt die öffentliche Grünanlage Püttkuhl an, die vom Innenhof zugänglich sein wird.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2016 / Sep. 2017 Mietwohnungen



Eigentumswohnungen
SAGA-GWG
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg

Grundstücksgesellschaft Püttkuhl
Hamburg mbH
Schweriner Straße 78
19205 Gadebusch
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau 207 WE Elfsaal, 22043 Hamburg-Jenfeld

1. Lage
Bei dem im Grundbuchbezirk Hamburg-Jenfeld liegenden Flurstücke handelt es sich um den Neubau von 12 Gebäuden mit jeweils 3 Geschossen, sowie Keller, Außenanlagen und einer Tiefgarage.

2. Gebäude
Auf dem Baufeld sind insgesamt 207 Wohneinheiten mit durchschnittlichen Wohnungsgrößen von 50, 60 und 75 m² geplant. Für die Wohngebäude wurde eine moderne Architektursprache entwickelt, die sich durch helle Putzfassaden und abgesetzte Klinkerflächen kennzeichnet. Die Fassaden werden mit hochformatigen, bodentiefen Fenstern als Kunststofffenstern mit Glasbrüstungen und einer hellen Putzfassade in WDVS gestaltet.

Die Wohngebäude erhalten Teilkeller, in denen die erforderlichen Mieterabstellräume, teilweise Trockenräume sowie Technikräume vorgesehen sind. Alle Wohnungen haben einen Balkon oder eine Terrasse.

Die Gebäude werden als KfW Energieeffizienzhäuser 70 nach ENEV 2013 errichtet.

3. Freianlagen
Die Häuser sind barrierefrei zu erreichen und bieten für die EG-Bewohner großzügige Terrassen an. Hier sind Spielflächen für Kleinkinder mit Sandbuddelkisten und Spielgeräten vorgesehen. Geforderte Fahrradstellplätze sind im Keller untergebracht. Für das kurzzeitige Abstellen von Fahrrädern sind zusätzliche Anlehnbügel in Hauseingangsnähe angeordnet. Für die Müllentsorgung sind Standorte vorgesehen.
Das anfallende Oberflächenwasser von den Dächern und den Freiflächen wird vor Ort in Mulden und Rigolen zur Versickerung gebracht.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2016 / März 2017 12 Gebäude mit Außenanlagen HIG Hamburger Immobilien-
entwicklungsgesellschaft mbH
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Turnerstraße 10-12, 20357 Hamburg – Neubau eines 4-geschossigen Wohnhauses mit 9 Wohneinheiten und Gewerbenutzung im EG

Im Erdgeschoss sind zwei Gewerbeeinheiten mit zugeordneten Kellerflächen vorgesehen. Im 1.-3. Obergeschoss befinden sich insgesamt neun 2-Zimmer-Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von ca. 40-45 m². Das Dachgeschoss erhält Abstellräume. Die straßenseitige Fassade erhält Stuckaturen, Gesimsbänder und Fensterstürze mit Segmentbögen gemäß der Ausbildung vor Gebäudeabbruch.

Die Gebäude werden schlüsselfertig ausgeführt.

Konstruktion:

  • Außenwände: Mauerwerk oder Stahlbeton
  • Innenwände: Mauerwerk / Stahlbeton
  • Decken: Fertigteil – Element – Decken
  • Fassaden: Straßenfassade: Verblendschale, verputzt mit Stuckelementen | Hoffassade: Mauerwerk mit WDVS
  • Fenster: Straßenseitig: Holzfenster | Hofseitig: Kunstofffenster
  • Dach: Betondachsteinen als Doppel-S Pfanne
  • Außenanlagen: Pflasterflächen und Rasenflächen
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
August 2015 / Juli 2016 2 Gewerbeeinheiten | 9 Wohnungen SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg
Gesellschaft für Wohnen und Bauen mbH
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

CDS Finkenau / Leo-Leistikow-Allee 11 – 45, Hamburg

Neubau von 18 hochwertigen Stadthäusern nach KFW-Effizienzklasse 40 mit 5 Geschossen (KG-EG-1.OG-2.OG-STG) incl. Garage im Erdgeschoss.

Die Gebäude werden schlüsselfertig ausgeführt.

Konstruktion:

  • Kellergeschoss: Stahlbeton (weiße Wanne)
  • EG bis Staffelgeschoss: Stahlbeton und Mauerwerk
  • Fenster: Kunststofffenster
  • Türen: Hauseingangstüren – Alu | Innentüren – weiß mit Holzzarge
  • Fassade: Straßenseite: Klinker | Gartenseite: WDVS
  • Dach: begrüntes Flachdach mit Solaranlage
  • Treppen: Stahlbeton mit Holzbelag
  • Innenwände: teilweise aus GK, mit Malervlies und Anstrich
  • Fliesen: Bäder, WC und Kellerräume
  • Parkett: restliche Räume
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Anfang Sept. 2015 bis Ende Sept. 2016 Eigentumsreihenhäuser cds Projektgesellschaft
Finkenau mbH
Alter Teichweg 23a
22081 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Aurubis – Neubau Waschkaue, Hovestraße 50, 20539 Hamburg

Das Bauvorhaben befindet sich auf dem Werksgelände der Aurubis AG in Hamburg. HTG ist mit der schlüsselfertigen Errichtung eines Sozialgebäudes beauftragt, welches Umkleideräume für 2300 Mitarbeiter, Arbeitsschutzwerkstätten, Geräteausgaben, einen Werksgeländezugang mit Empfang sowie ein Gesundheitszentrum enthält. Die Umkleideräume sind auf Grund der teilweisen Belastung der Arbeitskleidung mit gefährlichen Stoffen in Schwarzbereiche, Großduschen und Weißbereiche getrennt. Im Gesundheitszentrum gibt es neben Behandlungs- und Untersuchungsräumen auch eine Röntgenabteilung.

Das Gebäude mit den Hauptabmessungen 120 m x 21 m x 13 m ist mit Bohrpfählen gegründet. Der Rohbau besteht aus Stahlbetonfertigteilen, Spannbetondecken und Mauerwerk, die Fassade wird aus Klinkermauerwerk errichtet. Auf Grund der Nutzung bestehen hohe Anforderung an die Haustechnikgewerke Lüftung und Sanitär sowie an Abdichtungs- und Fliesenarbeiten.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Sep. 2014 - Dez. 2015 Sozialgebäude Aurubis AG
Hovestraße 50
20539 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Wohnen Am Alsterberg, Hamburg
Sengelmannstraße / Suhrenkamp – Bauteil 1, 2 und 3

Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Hamburg-Alsterdorf zwischen Sengelmannstraße und Suhrenkamp werden insgesamt 308 neue Miet- und Eigentumswohnungen mit zwei getrennten Tiefgaragen und einer KITA errichtet. Entlang der Sengelmannstraße wird eine Kammstruktur angeordnet, die zwei sonnige Höfe bildet, zu denen sich die Wohnungen orientieren. Den Auftakt zum Quartier bildet ein mehrgeschossiger Kubus mit Studentenappartements.

Die Gesamtbaumaßnahme ist verteilt auf 4 Baufelder. Die Erschließung erfolgt über eine gemeinsame Quartierstraße.

Baufeld 1 + 2 erhalten eine Tiefgarage aus dem Suhrenkamp. Hier sind ca. 143 Tiefgaragen-platze geplant.
Baufeld 3 wird ca. 63 Tiefgaragenplätze erhalten.
Ergänzend soll eine Kindertagesstätte (Baufeld 4) realisiert werden.
Die Energieversorgung für das gesamte Objekt erfolgt über ein zentrales Blockheizkraftwerk.
Insgesamt werden ca. 26.000 m² Bruttogrundfläche errichtet.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
April 2015 - April 2017 Miet- / Eigentumswohnungen & KITA GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau
Baden Würtemberg AG
Hospitalstraße 33
70174 Stuttgart
Bewerbung als Subunternehmer

SAGA Finkenau 31 / Dorothea-Bernstein-Weg 2/14, Hamburg

Wohngebäude mit 104 Wohnungen und gewerblicher Nutzung in einem Teil des Ergeschosses, sowie Tiefgarage mit 31 Stellplätzen.

Der Baukörper erstreckt sich über ca. 150 Meter Länge und ca. 14 Meter Tiefe mit Kopfbau am westlichen Ende. Hierbei erfolgt eine Staffelung von 5 Vollgeschossen am westlichen Ende auf 3 Vollgeschosse im Osten.
Die Straßenfassaden werden in Vollklinker in verschiedenen, aufeinander abgestimmten Rottönen gewählt. Vor- und Rücksprünge des Staffelgeschosses lockern die Fassade auf. Die rückwärtigen Fassaden als Putzfassade gestaltet. Bei den Endhäusern, Haus 1 und Haus 8, wird der Fassadenklinker um die Breite des jeweiligen Hauses herumgeführt.
Das Gebäude ist als Mauerwerks- bzw. Stahlbetonkonstruktion mit Stahlbetondecken und Fertigteilbalkonplatten konzipiert. Die Geschosshöhe beträgt in den Wohnungen 2,95m, sodass eine lichte Raumhöhe von 2,60m in den Wohnräumen realisiert werden kann.
Die Unterteilung der Grndrisse innerhalb der Wohnungen wird weitgehend in Leichtbauweise aus GK-Wänden hergestellt. Die Dachflächen sind als Flachdächer mit extensiver Begrünung.

Wohnfläche ca. 6.750 m², Gewerbe-Nutzfläche ca. 235 m²

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2015 - Juni 2016 Gewerbe und Wohnnutzung GWG Gesellschaft
für Wohnen und Bauen mbH
Poppenhusenstraße 2
22305 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau Wohn- und Geschäftshaus H99, Hoheluftchaussee 99-101, 20253 Hamburg

Das Wohn- und Geschäftshaus besteht aus 6 Vollgeschossen; inclusive Staffelgeschoss und einem Untergeschoss.

Das Erdgeschoss wird als Gewerbefläche genutzt, die Obergeschosse und das Staffelgeschoss als Wohneinheiten. Mit Ausnahme des Staffelgeschosses werden in allen Geschossen 1- bis 2-Zimmer Wohnungen ausgebaut.

Gebäudekonstruktion:

Außenwände: Mauerwerk oder Stahlbeton
Innenwände: Mauerwerk / Stahlbeton und Sanitär-Kern aus Trockenbau-Wänden
Decken: Fertigteil – Element – Decken
Fassaden: Verblendmauerwerk + WDVS-System
Fenster: Erdgeschoss – Gewerbeeinheiten – Pfosten-Riegel-Konstruktion
Obergeschosse / Staffelgeschoss – Kunstoff-Fenster
Dach: Flachdach als WU-Umkehrdach, Bitumendeckung
Dachterrassen: Belag aus WPC-Dielen
Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2015 - März 2016 Büro- und Geschäftshaus Hoheluft GmbH & Co. KG
Winterstraße 4 - 8
22765 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

HSAB Büro- und Geschäftshaus mit TG Hamburger Str. 12, 22926 Ahrensburg

Erweiterter Rohbau + TGA

Das Gebäude besteht aus einem Untergeschoss, Erdgeschoss, drei Obergeschosse und einem Staffelgeschoss. Es wird als massiver Stb.-Bau mit FT-Decken errichtet.

Im Erdgeschoss sind Gewerbeeinheiten, in den Obergeschossen Büro- und Verwaltungs- einheiten geplant. Das Untergeschoss gliedert sich in Tiefgarage und Kellerräume (1-geschossig).

Das Erdgeschoss und das Staffelgeschoss erhalten eine Metallfassade, die Obergeschosse Verblendmauerwerk, teilweise mit WDVS-Einlagen zwischen den Fenstern. Fenster + Pfostenriegelkonstruktion aus farbigen Alu-Profilen.

Das Flachdach erhält eine Bitumenabdeckung, teilweise als Gründach, Terrassen mit Bankiraibelag.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Okt. 2014 - Februar 2016 Büro- und Geschäftshaus WMD Lucrum Objektgesellschaft mbH & Co. KG
Hagener Allee 13, 22926 Ahrensburg
Bewerbung als Subunternehmer

BRÜ / BAL, Raboisen / Brandsende, Hamburg


BRÜ: Sanierung eines Bestandsgebäudes einschl. einer zweigeschossigen Aufstockung (4. und 5. OG)
Nutzung des kompletten Gebäudes als Bürohaus
- mit Mietflächen Büronutzung
- mit Treppenhausräumen inkl. Aufzügen
- mit Lager- und Technikbereichen
- mit Garage für Fahrzeuge und Fahrräder

BAL: Neubau eines 7-geschossigen Büro- und Geschäftshauses. Das 7. Geschoss wird zu beiden Straßenzügen hin zurückgestaffelt ausgeführt. Nutzung des Gebäudes:
- mit Mietflächen Büronutzung
- mit Mietflächen Gastronomienutzung im EG
- mit Treppenhausräumen inkl. Aufzug
- mit Lager- und Technikräumen

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Mai 2014 bis Jan. 2016 Bürogebäude Brügge Beteiligungs GmbH
Kurze Mühren 2
20095 Hamburg
und
Baltic Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH
Kurze Mühren 2
20095 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau Unternehmenszentrale der Marquard & Bahls AG (BF 65), HafenCity, Hamburg

Die Unternehmenszentrale der Marquard & Bahls AG ist ein markantes Gebäude in der HafenCity, welches Platz für 700 Mitarbeiter und Flächen für Einzelhandel und Gastronomie bietet.
Besonders hervorzuheben ist eine dreigeschossige Öffnung in der Nordfassade, welche auch den innenliegenden Räumen zum Innenhof einen Ausblick auf das Wasser des Brooktorhafen gewährt.
Durch HTG wird der Rohbau aus Stahlbeton und Stahlbau sowie die Gebäudehülle mit den Gewerken Fensterbau, Klinkerarbeiten und Dachdecker errichtet.
Neben dem hohen baulichen Anspruch bestehen besondere Anforderungen an die Baustellen-logistik, da das Baugrundstück voll überbaut ist und praktisch keine Lagerflächen zur Verfügung stehen. Für den Rohbau werden z.B. ca. 16.000 m³ Beton und 3800 t Bewehrungsstahl verbaut.
Das Gebäude mit den Außenabmessungen von ca. 70 m x 42 m besteht aus 8 Obergeschossen und 2 Untergeschossen und ist mit ca. 400 Bohrpfählen gegründet. Beide Tiefgaragengeschosse in der 7 m tiefen Baugrube liegen im Einflussbereich von Ebbe und Flut sowie von Hochwassern, außerdem verlaufen diverse Versorgerhaupttrassen unmittelbar an der Grundstücksgrenze.
Diese besonderen Herausforderungen an die Baugrube wurden mittels Spezialtiefbau bewältigt, z.B. durch Bohrpfahlwände, Spundwände, Gewi-Rückverankerungen, temporären Aussteifungen sowie durch Wasserhaltungsmaßnahmen. Die Untergeschosse bestehen aus Stahlbeton mit besonderen Anforderungen an die Wasserdichtigkeit. Die Obergeschosse werden ebenfalls aus Stahlbeton errichtet, wobei in die Geschossdecken durch HTG umhangreiche Haustechnikinstallationen wie Sprinklerleitungen, Leitungsnetze zur Betonkern-aktivierung und Elektroleerrohre einzubauen sind.
Im 5. und 6. OG wird durch HTG ein Stahltragwerk aus S 460 mit einer Länge von 36 m, einer Höhe von 8 m und einer Breite von 12 m errichtet, welches die dreigeschossige Gebäudeöffnung der Nordfassade überspannt. Die 300 t schwere Stahlkonstruktion wird auf einem freistehenden Traggerüst errichtet, welches sowohl die hohen Auflasten als auch die großen Beanspruchung aus Wind abtragen muss. Der Stahlbau wird aus Brandschutzgründen komplett mit Stahlbeton ummantelt, die Stahlbetondecken in den betreffenden Bereich werden mittels Kopfbolzen am Stahlbau befestigt.
Die großflächigen Fenster und Außentüren des Bauvorhabens werden aus Alu-Glas Elementen errichtet, mit besonderen Anforderungen an den Wärme- und Sonnenschutz sowie an die Lüftung. Die Fassade wird aus Klinkern im Riegelformat gemauert, hier liegen die Besonderheit in den schrägen Pfeilern, in den Abfangungen sowie in den geklinkerten Unterdecken und Attikas.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
Aug 14 bis Jan 16 Büro- / Gewerbe Flächen und 2-geschossige Tiefgarage Marquard & Bahls Immobilien
Invest GmbH & Co.KG.
Bewerbung als Subunternehmer

Neubau 55 WE Ohlsdorfer Straße 29 – 35, 22299 Hamburg

Neubau einer Wohnanlage mit 55 WE + 2-geschossiger Tiefgarage. Die Wohnanlage besteht aus 3 Gebäudekörpern.

  • 2 Gebäude – 6-geschossig
  • 1 Gebäude – 8-geschossig

Im Hamburger Stadtteil Winterhude in der Ohlsdorfer Straße 29-35 entstehen auf dem ca. 3.839 m² großen Grundstück ein Wohngebäude mit 30 Eigentumswohneinheiten (Haus Nr. 29/31, 8-geschossig), ein Wohngebäude mit 14 Eigentumswohneinheiten (Haus Nr. 33, 6-geschossig) sowie ein Wohngebäude mit 11 Eigentumswohneinheiten (Haus Nr. 35, 6-geschossig).

Das Bauvorhaben erhält zwei Tiefgaragenebenen mit je 31 PKW-Stellplätzen. Darüber hinaus befinden sich in den Untergeschossen wohnungszugeordnete Abstellräume, Fahrrad- und Kinderwagenabstellräume und die allgemeinen Technikräume.

Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 5780 m².

Die 3 Gebäude mit den beiden Tiefgaragenebenen werden schlüsselfertig mit Ausnahmen der Lieferung von Küchen ausgeführt.

Baubeginn /-fertigstellung Nutzung Auftraggeber
März 2014 - Wohnungen Maas Beteiligungsgesellschaft mbH
Alsterufer 34
20354 Hamburg
Bewerbung als Subunternehmer